MEGATOURS Mallorca

MEGATOURS Mallorca

Preis: 19,95 Euro

Mallorcas umfassenste MTB Touren Enzeklopädie. 50 Mountainbiketouren rund um die Sonneninsel Mallorca.
Megatours Mallorca war der erste deutschsprachige Bikeführer und stellt die umfassenste Sammlung von MTB Touren auf Mallorca dar, die auch heute noch zu 90% aktuell sind. Ein Reiseführer von Bikern für Biker.

Zusätzlich können Sie alle 50 Touren auf kleinen Tourenkarten dem Buch entnehmen. Interessierte Leser können sich jederzeit beim Autor über den aktuellen Stand der Touren informieren. Rufen Sie uns an (0049 (0) 2241 404586). Diesen Service erhalten Sie nur bei uns.

Auszug aus dem Buch

Tour 45: Vom Torrente de Santa Ponça über die Serra de na Burguesa

Ausgangspunkt: Torrente in Santa Ponça

Von Palma aus kommend auf der C 719 an der Windmühle nach links durch den Kreisverkehr nach Santa Ponça. Nach dem folgenden Kreisverkehr die erste Straße rechts (gegenüber Supermarkt Cabrabo). Ein paar hundert Meter weiter geradeaus ist der Torrente de Santa Ponça. An der kleinen Brücke mit der Bushaltestelle (Nr. 10) heben wir die Räder in den Torrente herunter. Hier ist Start. Km 0 NN 10.

Wir fahren im Torrente Stadtauswärts.

Km 0,73: Unter der Brücke durch und rechts hoch.

km 0,77: Aus dem Torrente heraus fährt man hier jetzt links weiter. Rechts würde man wieder zur Hauptstraße Richtung Andraitx kommen.

km 2,6: alter Stromverteiler. Geradeaus.

km 3,63 NN 40 m: Rechts vom Weg ein Hinweisschild:. "Cami des Barranc de St. Ponsa". Geradeaus weiter.

km 3,72: Die Straße (Cami de Son Pillo) kreuzen und auf der anderen Seite übers Gatter und dann geradeaus den Weg hoch. Diesen Weg ein Stück erst geradeaus, dann leicht links (nicht geradeaus weiter hoch) am Torrente (Sturzbachbett) entlang halten.

km 4,03: Wegkreuzung (Dreiergabelung). Hier links weiter den breiten Weg Richtung Torrente in die Richtung in der die Stromleitungen verlaufen.. Geradeaus führt ein Weg den Berg hoch, ein kleiner Weg nach rechts.

km 4,62 NN 80 m, Höhenmeter 70 m: An einer Asphaltstraße angelangt nach rechts weiter. Hier sind wieder einige Häuser.

km 5,34 NN 75: T-Gabelung. Stopschild. Hier rechts auf den Cami de Son Torres bis zur Hauptstraße.

km 6,14 NN 85: An der PMV 1015. Hier nach links Richtung Calvia.

km 7,65 NN 120: An der Kreuzung in Cal-via nach rechts Richtung Puigpunjent auf der Carrer Major (PMV 1016).

km 7,86: Kirche in Calvia. Immer weiter geradeaus auf der PMV 1016. Die Straße fällt von Calvia aus erst leicht ab und schlängelt sich dann langsam aufwärts bis zum Abzweig Pell Coll de sa Creu.

km 14,7 NN 260 m Höhenmeter 280 m: An der Gabelung nach rechts Richtung Palma zum Pell Coll de sa Creu (PMV 1043).

km 17,14 NN 385 Höhenmeter 405 m: Am Paß. Jetzt noch ein kurzes Stück abwärts.

Km 17,98 NN 325 m: Wir biegen von der Asphaltstraße PMV 1043 nach rechts zum "Refugio Cazadores" (Schilder) auf einen Schotterweg ab.

Km 18,15 : Am Parkplatz nach rechts, das "Refugio" liegt links. Unser Weg führt rechts hoch immer an der Mauer entlang. (Schilder: Zona Militar). An der Parkfläche des Refugio, direkt am Einstieg in diesen schmalen Weg sind Verbotsschilder angebracht (Prohibido pasar; Perros en la Finca-Passieren verboten; Hunde auf der Finca). Es ist aber kein Problem hier weiter zu fahren, denn man kommt an keinem Haus vorbei und Hunde sind auch keine vorhanden. Das kurze Stück an der Mauer entlang muß geschoben werden, fahren ist hier nicht möglich. Nach ca. 150 m wendet sich der Weg von der Mauer nach rechts ab.

km 18,39 NN 375: Wieder auf breitem Weg. Hier geht ein Weg nach rechts. An dieser Stelle geradeaus weiter. Nach links eröffnet sich das erstemal ein phantastischer Blick in die Bucht von Palma. Die große Kathedrale kann man deutlich erkennen. Wir fahren jetzt weitgehend auf breiten Schotterwegen über die gesamte Serra de na Burguesa.

km 18,63 NN 390 Höhenmeter 450 m: Weggabelung nach links. Hier weiter geradeaus leicht abwärts.

km 18,88: Weg von rechts. Auch hier weiter geradeaus.

km 18,97 NN 380: Weggabelung. Wir bleiben auf dem breiten Weg nach links oben (Rotpunktmarkierung). Nach ein paar Metern beginnt ein Anstieg zunächst über eine Betonpiste und dann weiter auf Schotter. Dieser Abschnitt ist recht steil.

km 20,57 NN 445 m: Weggabelung. Diese Stelle sieht aus wie ein Off-Road-Kreisverkehr mit zwei Pinien in der Mitte. An dieser Stelle laufen insgesamt vier Wege zusammen. Um weiter über die Serra Burguesa zu fahren muß man hier rechts.

km 20,8: Weg nach rechts unten (erster Weg nach dem "Kreisverkehr mit den zwei Pinien"). Hier muß man rechts den Weg abwärts fahren, nicht weiter geradeaus hoch.

km 22,45 NN 365: Weggabelung. Links unten sieht man einen grünen Wassertank. Wir müssen rechts auf den Beobachtungs-turm zu, den wir von hier sehen können.

km 22,6: neues Schild "Finca S' Hosta-let". Privada, Prohibido el Paso.

km 24,37 NN 375 m: Eine Art runder Platz. (Schild: Adjuntamient de Calvia). Hier kommt man auf einen breiten Weg, der links herunter und rechts aufwärts führt. Erst einmal rechts Richtung Turm.

km 25,61 NN 415 m, Höhenmeter 655: An den Sendemasten. Hier oben genießt man einen grandiosen Rundumblick. Man kann St. Ponsa, Paguera, Andraitx und Calvia sehen und natürlich die große Bucht von Palma. Von den Sendemansten fahren wir ein Stück den gleichen Weg zurück.

km 26,85: Wieder an dem runden Platz. Jetzt weiter geradeaus in einer rasanten Abfahrt nach Portals Nous.

km 28,7: verschlossenes Tor, das an der linken Seite passiert werden kann. An der Außenseite ist hier wieder ein Hinweis angebracht, das dies Gebiet zur Finca Hostalet gehört. Direkt nach dem Tor erreicht man die ersten Häuser des Urbanisationsgebietes von Portals Nous. Weiter abwärts, jetzt auf Asphalt.

Wir kommen aus der Carrer de la televisio und stoßen auf die Ramal de san carles. Hier rechts bis zum Vorfahrtachtenschild und wieder rechts. In diesem Gebiet muß man sehr aufpassen, den es gibt nur eine Ausfahrtsstraße. Alle anderen Wege sind Sackgassen.

km 29,19: Stopschild: An der Carrer de St. Eduard nach rechts unten (Schild: "Salida" (Ausgang)).

km 29,94 NN 115 m: An der Plaza de Dolors novilas (große Felswand). Hier links Richtung Bushaltestelle. Weiter geht's dann über die Carrer de Tomás blanes tolosa. Diese Straße jetzt immer geradeaus vorbei am Eingang zu dieser Urbanisation die ständig bewacht wird. Über die Autobahn und bis zum Kreisverkehr.

km 31,13 NN 25 m: Am Kreisverkehr nach rechts auf die C 719 Richtung Palma Nova. Dann erst einmal immer geradeaus.

km 35,35: Kreisverkehr. Um diesem herum und nach links Richtung Cala Figuera.

km 37,91 NN 20 m: 90° Kurve. Rechts geht's nach St. Ponsa. Wir fahren geradeaus zur Cala Figuera auf einer sehr rauh asphaltierten Straße. Direkt am Golfplatz von St. Ponsa vorbei geht's hier leicht nach oben. Die Straße wellt sich leicht auf und ab bis hin zum Meer.

km 40,53: Nach dem kurzen Anstieg geht ein breiter Schotterweg nach rechts (Sackgassenschild). Weiter geradeaus.

km 40,81: Gabelung nach links Playa el Mago und Playa Portals Vells. Geradeaus weiter.

km 41,5: Gabelung (Portals Vells; Costa de Calvia). Hier rechts bzw. geradeaus.

km 44,06: Oberhalb der Cala Figuera an einer Schranke. Hier ist Endstation. Man muß zunächst den gleichen Weg ein Stück zurück.

km 46,7: Gabelung (Portals Vells; Costa de Calvia). Geradeaus weiter.

km 48,63: Nach der Rechtskurve geht ein breiter Schotterweg nach links. Dieser führt in einer geraden Linie auf die Häuser zu, die man in einiger Entfernung sehen kann. Auf diesen Weg nach links abbiegen.

Km 49,6 NN 30 m: An der asphaltierten Straße nach links abbiegen.

km 53,01 NN 35: nach rechts auf die Avinguida de St. Ponsa. Geradeaus ginge es weiter zur Residencia La Colonia. Zum Ausgangspunkt geht's jetzt noch zweimal auf und ab bis zum großen Kreisverkehr.

km 56,58: großer Kreisverkehr in St. Ponsa In diesen herein nach links und dann erste rechts (gegenüber Caprabo Supermarkt). Jetzt weiter geradeaus zum Ausgangspunkt.

Km 57,03 NN 10 m: Am Torrente von Santa Ponça.

Tour 45 Vom Torrente de Santa Ponça über die Serra de na Burguesa

Tour im Süden der Insel westlich von Palma. Man startet im Torrente von Santa Ponça und fährt zunächst über eine Schotterpiste Richtung Calvia. Von Calvia geht's dann über die wenig befahrene PMV 1016 Richtung Puigpunjent und weiter hinauf zum Coll de sa Creu (PMV 1043). Über diese Straße erreicht man das sogenannte "Refugio Cazadores", einen Treffpunkt für Jäger. Von hier an fährt man über eine phantastische, breite Schotterpiste über die gesamte Serra de na Burguesa bis hinauf zu den Sendemasten, die man bereits von Calvia sehen konnte. Fast über die gesamte Bergkette hinweg hat man einen tollen Blick über die riesige Bucht von Palma. Mit einer tollen Off-Road Abfahrt geht's dann hinunter nach Portals Nous bis ans Meer. Um von dort dann über Asphaltstraßen und einen Abstecher zur Cala Figuera zurück nach Santa Ponça zu fahren. Eine nicht allzu schwere Tour, die mit ihren tollen Aus- und Rundblicken lockt. Ca. 8 % Steigung, 21 km Off-Road.


Gesamtkilometer: 57 km    Höhenmeter: 810 m    Schwierigkeit: mittel    Nettozeit: 3:20 Std.

  • Beschreibung